Blog

                                                 21.Juni 2022

Was sind Bobbel?

 

Bobbel sind von Hand (oder mit speziellen Wickelmaschinen) gewickelte Farbverlaufsgarne, die man zum Häkeln und Stricken verwenden kann. Bobbel bestehen aus meistens 3 bis 5 Fäden. Bei meinen Bobbeln sind die Fäden nicht miteinander verzwirnt, sie liegen nebeneinander (Man sagt auch:"Das Garn ist gefacht."). Das Verarbeiten erfordert daher anfangs etwas Geduld, da man immer aufpassen muss, keines der dünnen Fädchen zu vergessen. Mit der Zeit klappt das aber ganz automatisch.

Bei einem Bobbel geht eine Farbe sanft in die andere über. Es wird immer nur ein Faden abgeschnitten und eine neue Farbe mit einem speziellen Knoten angeknüpft. So entstehen die wunderschönen Farbverläufe. Und keine Angst - die Knötchen sind so klein, dass man sie manchmal beim Verarbeiten sogar verpasst. Im fertigen Werk sieht man sie nicht.

Bei Mausibengels gibt es Bobbel aus 50%Baumwolle/50%Polyacryl und aus 46%Modal/40%Polyacryl/14%Polyamid.

Brause_3

 

Bobbel gibt es in den verschiedensten Lauflängen. Außer den im Shop angebotenen Längen kann ich jeden Bobbel in der Lauflänge und auch in der Fadenzahl individuell an ein Projekt anpassen.

So kann man aus Bobbeln sowohl Tücher, Schals und Seelenwärmer als auch Jacken oder Shirts und sogar Decken häkeln und stricken.

Was mag ein Bobbel gar nicht?

Bobbel mögen es nicht, wenn man seine Nadeln in sie hereinsteckt. Dadurch können sich die Fäden im Inneren verheddern oder gar verknoten.

Dem Bobbel ist es egal, ob er von innen oder außen verarbeitet wird, solange er keinen Beilauffaden hat. Bobbel mit glitzerndem Beilauffaden werden lieber von außen verarbeitet.

Manchmal bilden sich kleine Schlaufen, diese können ganz einfach mit verarbeitet werden. In seltenen Fällen kommt es vor, dass man dennoch einen Knoten aus dem Bobbelinneren herauszieht. In dem Fall möchte das Garn vorsichtig auseinandergeschüttelt oder ganz sanft entwirrt werden, niemals aber gewaltsam auseinandgezogen werden.

Bobbel mögen sehr gern in einem Bobbelkörbchen, einer Schüssel oder einer speziellen Bobbelschale liegen. So bleiben sie beim Verarbeiten von innen standhaft bis zu den letzten Metern.

IMG_20210524_094906

 

 

                                   24.Mai.2022

Über mich und mein Mausibengels

 

Ich bin Ines, Jahrgang 1966 und Mama von zwei Mausis und einem (B)engel. Und damit habe ich auch gleich erzählt, wie es zu dem Namen "Mausibengels" gekommen ist. Ich bin verheiratet und lebe mit meinem Mann und der jüngsten Mausi im schönen Baiersbronn im Nordschwarzwald.

IMG_20220519_154336

 

Häkeln und Stricken habe ich als Teenager von meiner Mama gelernt und eifrig Pullover gestrickt und Deckchen gehäkelt.

Nachdem ich die Nadeln über viele, viele Jahre zur Seite gelegt hatte, packte mich irgendwann vor einiger Zeit die Wolllust und die Liebe zur Handarbeit wieder. Ich begann im kleinen inzwischen unbewohnten Kinderzimmer mit wenigen Konen, Bobbel zu wickeln und über eine neue erstellte Facebookgruppe zu verkaufen. Kurze Zeit später folgte der Onlineshop.

2016-09-29_14.12.13

 

Mit der Anzahl der Farben und Konen stieg auch mein Platzbedarf und ich zog 2 Jahre später aus dem kleinen Wickelstübchen im Obergeschoss in unseren immer seltener genutzten Partyraum im Gartengeschoss. Hier konnte ich mich ausbreiten und so nahm ich bald auch Wolle und Handarbeitszubehör mit ins Sortiment.

IMG_20210804_170840

 

Seit 2021 öffne ich an 2 Nachmittagen in der Woche meine Manufaktur und lasse mir beim Wickeln über die Schulter schauen. Ein kleines Sortiment fertig gewickelter Bobbel wartet darauf, einen Liebhaber zu finden. Außerdem gibt es eine feine Auswahl an Sockenwolle, Winterwolle und Sommergarnen, hübsche Handarbeitsbücher und auch passendes Zubehör, seien es Stricknadeln oder Wollabroller.

Heute_geoeffnet1